Die Gefahren im Zusammenhang mit Amateur-Drift-Rennen

drifttaxi

Wenn Sie alleine teilnehmen, ist es wichtig, sich an einen Faktor zu erinnern. Straßenrennen gelten in vielen Gegenden der Vereinigten Staaten als illegal. Wenn Sie versuchen, auf einer öffentlichen Straße zu driften, sind Sie möglicherweise auf eine Verhaftung oder eine Reihe von Geldstrafen angewiesen. Um das zu verhindern, sollten Sie sich einen geschützten Ort suchen, dem Sie folgen können. Wenn es darum geht, einen Ort zu finden, dem Sie folgen oder an einem Formel-Drifting teilnehmen können, könnten Sie Schwierigkeiten haben. Wenn Sie nicht an einen professionellen Fahrer denken, könnte es für Sie beschwerlich oder sogar undenkbar sein, die Zulassung zu einem Monitor zu realisieren. Obwohl es einige einheimische Strecken gibt, auf denen man driften kann, tun dies nicht alle Strecken. In Wirklichkeit sind sogar die Strecken, die diese Form der Konkurrenz ermöglichen, ziemlich ungewöhnlich. Wie bereits vor Jahren erwähnt, werden Sie, anstatt auf der Straße zu fahren, einen geschützten Platz zum Rennen entdecken wollen.

Wenn Sie neu im Driften sind, ist das Driften im Regen eine effiziente Zeit zum Beobachten. Für den besonders geübten Drifter ist es eine sehr gute Überprüfung Ihrer Drift-Fähigkeiten. Der Regen macht den Straßenbelag sehr rutschig, und zusätzlich zu der Tatsache, dass Sie bereits rutschen, könnte das Driften in einer angenehmen Linie etwas mühsam zu regulieren sein. Aber das Driften im Regen zu üben, könnte für Autos mit wenig Leistung und für Drift-Neulinge zusätzlichen Spaß machen, weil es einfach ist, die Reifen durchdrehen zu lassen und einen guten Winkel zu bekommen. Es gibt gute und schlechte Punkte für das Driften im Regen. Einige bevorzugen es und andere nicht. Ehrlich gesagt, gefällt es mir irgendwie! Es ist wirklich einfach, die Reifen zum Durchdrehen zu bringen, so dass man wirklich gut folgen kann, bei Drifttaxi.com, kann man das Abendteuer buchen. Ihre Reifen nutzen sich nicht sehr stark ab – sie nutzen sich immer noch ab, wenn auch leicht, je nachdem, wie nass die Straße ist. Sie können den Drift lange Zeit beibehalten, weil Sie einfach immer weiter rutschen und rutschen! Man kann nicht zu „schnell und wütend“ fahren, sonst verliert man massiv Zeit! Das Auto wird von all dem Reifenmist, der im Wasser aufspritzt, verschmutzt. Nicht so verzeihend, wenn man einen Fehler macht – denn man rutscht und rutscht einfach immer weiter! Also, wenn es das nächste Mal regnet, wenn Sie planen, sich treiben zu lassen, machen Sie sich nicht allzu viele Sorgen. Es wird eine gute Lernerfahrung sein, die Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
10 − 4 =